Sonntag, 29. Januar 2017

Nadel und Faden: Der schwarzbunte Blumenrock

Oh je, der Januar ist schon wieder vorbei und mein Blog kam zu kurz. In den letzten Wochen war es aber auch so kalt, dass Fotografieren im Freien wirklich gar keinen Anreiz bot. Daher zeige ich euch heute ein paar Bilder, die noch im November letzten Jahres entstanden sind. In der kurz darauf beginnenden Vorweihnachtshektik sind sie irgendwie untergegangen, aber nun kommt ihre große Stunde... :)




Der Stoff ist ein Schnäppchen vom Restetisch bei Karstadt. Ein bedruckter Polyestersatin (also nichts Besonderes), aber das Muster gefiel mir richtig gut - es erinnert mich ein bisschen an manche Drucke von Dolce & Gabbana. Gefüttert ist der Rock mit einem einfachen hellblauen Futterstoff, den ich noch in meiner Nähkiste hatte. Darüber hinaus brauchte ich nur einen nahtverdeckten Reißverschluss und etwas Vlieseline für den Bund.

Der Rock entstand nach diesem Schnittmuster von Burdastyle, das ich sehr gerne mag und bereits einmal vernäht habe (diesen Rock habe ich aber noch nicht für den Blog fotografiert). Schon bei der ersten Umsetzung musste ich kaum Änderungen am Schnitt vornehmen und den fertigen Rock trage ich sehr gerne. Auch bei dieser Umsetzung #2 passte der Schnitt auf Anhieb prima. Ich habe Größe 36 verwendet, aber den Rock am Saum deutlich verlängert. Anders als im Original habe ich zudem den Reißverschluss an die Rückseite des Rockes verlegt und die vordere Mittelnaht im Stoffbruch zugeschnitten.

Nachdem der fast fertige Rock dann wochenlang an der Schneiderpuppe hing und auf die Fertigstellung wartete, kam mir die fixe Idee ihn kurz darauf bei einer Familienfeier anziehen zu wollen. Also kloppte ich eilig den Saum zusammen, der dadurch leider nicht allzu schön geworden ist. Ich habe ihn einfach mit der Maschine umgenäht; irgendwann muss ich ihn nochmal auftrennen und mit der Hand säumen. Zudem haben sich die langen Seitennähte beim Nähen zusammengezogen und ließen sich auch durch noch so viel bügeln nicht vollständig glätten. Das hat das exakte Säumen zusätzlich erschwert - habt ihr Tipps, wie sich das Zusammenziehen der Nähte vermeiden lässt? Mache ich vielleicht irgendwas mit der Fadenspannung verkehrt?

Einen Hinweis kann ich euch noch zu dem Schnitt geben: Verwendet am besten einen langen Reißverschluss (> 22 cm). Ansonsten lässt er sich aufgrund des hohen Bundes nicht gar so weit öffnen und man kann den Rock nur über den Kopf anziehen - über den Poppes passt er nicht ;)

Diesen Post habe ich auch beim MeMadeMittwoch verlinkt.